HOME
 
AUSGANGSLAGE
 
PROJEKTZIELE
 
PARTNERSTRUKTUR
 
PROJEKTINHALTE
 
NEWS / PRESSE
 
KONTAKT
 
DATENSCHUTZ
 
IMPRESSUM



Projektträger

Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V.

Fachlich inhaltliche
Begleitung


e-hoch-x Beratungsgesellschaft mbH

Gefördert durch

Sächsische Staatsregierung

Diese Maßnahme wird mitfanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.



7. Internationale Messe mtex+ in Chemnitz

Leistungsschau „health.textil“ und WFS-Projektwerkstatt mit erfreulicher Resonanz

Innovative Erzeugnisse für Klinik, Pflege, Reha und Wellness präsentierten Netzwerkpartner des vti-Cluster-Projekts „health.textil 4.0“ in einer viel beachteten Sonderschau auf der internationalen Textilfachmesse mtex+  am 29./30. Mai 2018 in Chemnitz. Zu den Exponaten gehörten u. a. modische und funktionelle Berufsbekleidung, multiresistente Keime vernichtende Klinikwäsche, Verbandmaterialien, Inkontinenz- bzw. Matratzenschutz-Ausrüstungen, Spezialanfertigungen für Rollstuhlfahrer, Orthesen zur Behandlung von Haltungsschwächen, Diabetiker-Socken,  Anti-Zecken-Strümpfe sowie gestickte 3-D-Einlegesohlen für gesünderes Klima im Schuh.

Die von der Vowalon Beschichtung GmbH, Treuen, gezeigte neuartige Kunstleder-Versiegelung auf einer Physiotherapie-Liege wurde mit dem Innovationspreis der mtex+ ausgezeichnet (siehe Extra-Meldung).   Am ersten Messetag fand die Projektwerkstatt „Textile Lösungen für Innovationen in der Gesundheitswirtschaft“ statt, zu der die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) eingeladen hatte.

Das Forum bot rund 100 Fachleuten aus Kliniken, Pflegeheimen und Sanitätshäusern die Möglichkeit, mit den Textilherstellern in den Dialog zu treten und Ideen für die künftige Zusammenarbeit zu entwickeln. Zu den prominenten Referenten gehörten AOK PLUSVorstand Rainer Striebel,

Prof. Dr. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand des Uni-Klinikums Dresden, und Trendforscher Kai Gondlach, ThinkTank „2b AHEAD“. Die Moderation übernahm die aus dem mdr-Fernsehen bekannte Journalistin Anja Koebel. Partner des Veranstalters WFS waren die AOK PLUS Sachsen-Thüringen, der Healthy Saxony e. V., die Messe Chemnitz und der vti. Die Leitung des 2017 mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit gestarteten Projekts „health.textil 4.0 – Textile Wege zur Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft – Aufbau eines nachhaltigen Clusters“ obliegt dem vti. Schwerpunkte sind der Einsatz innovativer Spezialtextilien und effektives Textilmanagement in Klinik, Pflege, Reha und Wellness. Rund 20 Firmen sowie die AOK PLUS, der Healthy Saxony e. V. und das STFI sind am Projekt beteiligt, das die e-hoch-x Beratungsgesellschaft mbH, Chemnitz, im Auftrag des vti steuert.

Bildtext: Ein Rundgang durch die Sonderschau „health.textil“ bildete den Auftakt des Dialogforums mit Vertretern der Gesundheitswirtschaft

Bildtext: Diskussion der WFS-Werkstatt-Teilnehmer im Format „World Café“.

Bildtext: Kathrin Fischer, Fa. Edelwäsche Fischer, Crinitzberg, erläuterte nationalen wie internationalen Besuchern der mtex+ die für Körperbehinderte entwickelten Erzeugnisse ihrer Kollektion „Pellis Medica“.  www.pellis.de

Fotos: mtex+ / Kristin Schmidt



Kompetenzatlas

Textile Zukunftslösungen für die Gesundheitswirtschaft

» PDF-Download (4,33 MB)